SALLEGRA® FÜHLT!

DIGITALER SENSOR 
Ist ein Messfühler mit integrierter Analog-Digital-Wandlung gemeint, der zur Übermittlung des Messwertes eine digitale Schnittstelle wie CANopen, Profibus oder USB nutzt und den Messwert als Zahlenwert überträgt.

ANALOGER SENSOR 
Analoge Sensoren haben Ausgangssignale die mehr Informationen als 0 und 1 enthalten. Sie können z.B. Wegmesssysteme Abstände und Wege erfassen.

CO2 SENSOR 
Die IR-Strahlung wird von der Lichtquelle durch das gemessene Gas zum Sensor geleitet. Ein an der Vorderseite angebrachter Filter sorgt dafür, dass nur die Wellenlänge des gemessenen Gases den Sensor erreicht.

ELEKTRISCHER STROMSENSOR 
Sind Bauelemente oder Schaltungen, die die Aufgabe haben, ein nichtelektrisches Eingangssignal in ein elektrisches Ausgangssignal umzuwandeln. (z.B. Temperatur, Beleuchtungsstärke, Kraft, magnetische Feldstärke).

LEISTUNGSSENSOR 
Ist ein Messgerät, welches die Leistung (Einheit Watt) misst. Es kann sich um mechanische Leistung, Wärmeleistung, elektrische oder Strahlungsleistung handeln. Werden auch als Wattmeter bezeichnet.

SCHEINLEISTUNGSSENSOR 
Die Scheinleistung ist eine Rechengröße, die im Blick auf die Verluste und die Beanspruchung der Bauelemente eines Energieversorgungssystems zu beachten ist, wenn einem elektrischen Verbraucher elektrische Leistung zugeführt wird.

FREQUENZ SENSOR 
ist ein elektronisches Messgerät, das die Grund-Frequenz des Wechselanteils einer elektrischen Spannung bestimmt.

BELEUCHTUNGSSTÄRKE SENSOR 
Lichtsensoren messen die Menge einfallenden Tageslicht im Gebäude auf einer Referenzmessflächer. Tageslicht variiert nach Tages- und Jahreszeit, nach Wetter und geografischer Lage. Unterschreitet die Beleuchtungsstärke einen vorab eingestellten Sollwert, wird künstliches Licht bedarfsgerecht zugeschaltet.

TEMPERATURSENSOR 
Ist ein elektrisches und elektronisches Bauelement, das als Sensor die Temperatur über ein bestimmtes elektrisches Signal messbar macht.

REGENSENSOR 
Ist ein technisches Bauteil, das feststellen kann, ob und wie stark es regnet, um eine entsprechende Aktion einzuleiten. Die Benetzung einer Oberfläche wird erfasst und generiert ein Schaltsignal.

GESCHWINDIGKEITSSENSOR 
Wird am Getriebe oder an der Hinterachse verbaut. Hier ermittelt er einen Wert für die Raddrehzahl. Aus der Raddrehzahl wird mit Hile der Tachoelektronik die Fahrzeuggeschwindigkeit berechnet.

FEUCHTESENSOR 
Ist ein Detektor, der Wasserdampf erfasst und misst. Die Veränderung wird elektronisch ausgewertet, wodurch nachgelagerte Schaltvorgänge ausgeführt werden.