German VersionEnglish VersionFrench VersionItalian Version logo logo logo logo logo LoginSatelco-BlitzHow ToFAQsDownloadsImpressumDatenschutz

So smart kann Ihr Haus sein! Umbau einer Landhausvilla

Alles wird einfacher. Und viel komfortabler. Was wie ein verlockendes Versprechen klingt, ist für die Besitzerin einer Landhausvilla in Süddeutschland Wirklichkeit geworden. Sie hat Ihr Haus mit der Gebäude-Automation Sallegra von Satelco ausrüsten lassen – alle Geräte und Funktionen wurden für ihre Bedürfnisse massgeschneidert ausgewählt und angepasst.  „Ich hatte schon vor Sallegra ein Basissystem eingebaut, aber ich habe es selten verwendet, da es nicht wirklich intuitiv zu bedienen war – man musste viel mitdenken, und dann kann man ja gleich selbst das Licht oder die Alarmanlage einschalten“, erinnert sie sich. Das ist jetzt anders. Denn Sallegra ist wohl die momentan smarteste und flexibelste Form der Gebäude-Automation am Markt. Und es macht Dinge möglich, die man eher aus Science-Fiction-Filmen kennt: Das Smartphone der Hausbesitzerin klingelt, auf dem Display erscheint das Gesicht eines Paketkuriers. Und obwohl sie unterwegs ist, kann Frau P. mit ihm kommunizieren. Wie das funktioniert? Über die Sallegra Remote-App ist ihr Smartphone mit der IP-Türsprechstelle des Hauses verbunden. Klingelt jemand dort, meldet es das Handy und sie kann über Video und Audio Kontakt aufnehmen. Den Paketlieferanten bittet sie, ihre Lieferung beim Nachbarn abzugeben. „Genial einfach“, findet sie und schiebt das Smartphone zufrieden in ihre Tasche zurück. „Theoretisch kann ich sogar jemanden von unterwegs aus in die Garage lassen, indem ich über die App das Tor öffne – aber der Paketbote braucht ja meine Unterschrift, die kann ich noch nicht aus der Ferne auf sein Lesegerät zaubern – wobei das Sallegra bestimmt auch irgendwann noch schafft“, sagt sie und lacht. Wenn sie zuhause ist, findet Frau P. die vorprogrammierten Szenarien, die sie über ein übersichtliches und edel designtes Touchpanel wählen kann, besonders praktisch. „Wenn ich das Haus verlasse, muss ich keinen Rundgang machen um zu testen ob alle Lichter, Heizung und Herd aus sind. Ich drücke auf dem Display einfach auf das Feld „gehend“ und Sallegra erledigt den Rest“. Genauso zentral steuert man vom Schlafzimmer aus alle Lichter im Haus. „Bevor ich ins Bett gehe, drücke ich auf „zentral aus“ und kann mir sicher sein, dass auch in der Waschküche im Tiefgeschoss kein Licht mehr brennt. Und wenn ich nachts einmal aufwache, weil ich ein Geräusch gehört habe, kann ich mit einem einzigen Knopfdruck alle Lichter im Haus anschalten – mein ganz persönlicher Panikknopf ist das. Von unterwegs aus habe ich das Haus auch jederzeit im Blick. Meldet das Handy einen Alarm, kann ich von jedem Ort der Welt aus auf alle Kameras innen und aussen zugreifen und sehen, was dort passiert. Sallegra steigert also nicht nur den Komfort, sondern auch die Sicherheit im Haus. Und Energie spare ich auch noch dabei – bis zu 40 Prozent sind möglich – das finde ich natürlich toll, ich bin schliesslich Schwabe, wir gelten ja innerhalb Deutschlands als besonders sparsam“, ergänzt sie. Das ist möglich, da Sallegra auch die Thermostate im Haus intelligent steuert. Ganz nach Wunsch der Besitzerin regelt das System die Temperatur zu bestimmten Uhrzeiten, zu denen sie nicht daheim ist um drei Grad herunter. Pünktlich zur Rückkehr sind die Räume dann wieder auf Wohlfühltemperatur beheizt. Besonders gut gelungen ist bei Sallegra auch die Einbindung in die heute allgegenwärtigen Multimedia-Systeme. „Ich kann in jedem Raum Musik aus meinem zentralen Datenspeicher erklingen lassen, meinen Fernseher nutze ich als Bildschirmoberfläche und kann dort viele Dinge parallel steuern – im Internet surfen, einen Film ansehen oder ein Rezept googeln. „Diese Features sind bei Sallegra selbstverständlich“, bestätigt Thomas Theurer, CEO von Satelco und verantwortlich für die Entwicklung der Premiumlinie. „Es ist uns gelungen, mit Sallegra die intelligente Home Automation auf ein ganz neues Level zu bringen. Alles ist möglich, und das System ist so intuitiv bedienbar, dass es jeder ohne Vorkenntnisse steuern kann. In der Landhausvilla gab es schon ein grundlegendes System, das wir erweitert, modernisiert und auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kundin angepasst haben“, so Theurer. „Aber wir können natürlich auch einen Neubau, Mehrfamilienhäuser und Firmengebäude von Beginn an mit Sallegra ausrüsten und so perfekt auf jeden Kundenwunsch eingehen. Und das Ganze bieten wir zu einem attraktiven Preis an, der oft weit unter dem der Konkurrenz liegt.“ Auch das war, wie sie bestätigt, ein Argument, warum sich Frau P. für Sallegra von Satelco entschieden hat. 

Dokumentationen und Software finden Sie im Downloadbereich.